Protokoll der 56. Hauptversammlung der Ortsgruppe Dobel e.V. des Schwarzwaldvereins

Schwarzwaldverein
Ortsgruppe Dobel  e
.V.

Niederschrift über die 56. Jahreshauptversammlung der Schwarzwaldverein Ortsgruppe Dobel e.V.am 26.3.2022 im Kursaal des Kurhauses

Beginn: 15 Uhr         Ende 17:30 Uhr

Anwesend waren 38 Mitglieder

Anwesend vom Vorstand waren :  Sigrid Maulbetsch
                                                       Johannes Brunn
                                                       Bernd Bischoff
                                                       Bernhard Kraft
                                                       Irene Herb
                                                       Christa Zängl
                                                       Dietmar Bathelt
                                                       Theresia Striegel
                                                       Wolfgang Straub
                                                       Gerhard Westenberger, Ehrenvorstand 

Externe Teilnehmer:                   Bürgermeister  Christoph Schaack
                                                       Winnie Gegenheimer, Schwabo

 

Top 1   Begrüßungen

Die Vorsitzende Sigrid Maulbetsch begrüßte zunächst die anwesenden Wanderfreunde und Gäste, insbesondere Herrn Bürgermeister Schaack und Frau Gegenheimer vom Schwabo. Sie bedankte sich bei Bürgermeister ausdrücklich für die Überlassung des Vereinszimmers im Kurhaus.

Und zum Abschluss der Begrüßung  stimmte Sie uns mit dem Gedicht
„Frühlingserwachen“ von Ludwig Uhland auf die schönste Jahreszeit ein.

 

Top 2   Totenehrung

Im Jahr 2021 haben uns für immer verlassen:

Am 02.02.2021  Helmut Mondon aus Dobel
Am 24.11.2021  Margarete Riffel aus Karlsruhe-Neuhardt
Am 11.10.2021  Allan Johnstone aus Schottland

Zur Ehrung der Toten erhoben sich alle Anwesenden von den Plätzen

Wir werden uns stets dankbar an die Verstorbenen erinnern.

Top 3   Feststellung der Tagesordnung 

Der 2. Vorsitzende Johannes Brunn eröffnete den geschäftsmäßigen Teil der Hauptversammlung. Er stellte fest, dass zur Jahresversammlung ordnungsgemäß eingeladen wurde und es keine Einwände zur Tagesordnung gibt. Anträge sind keine eingegangen.

Top 4   Jahresbericht des Vorstandes

Sigrid Maulbetsch skizzierte kurz die wesentlichen Ereignisse des abgelaufenen Vereinsjahres. Dieses war wie das vorvergangene Jahr durch die Pandemie geprägt, wodurch die Vereinsaktivitäten ganz erheblich eingeschränkt waren.

So gab es für das Jahr 2021 z.B. keinen Wanderplan. Bildhaft sprach sie vom „Damokles-Schwert“, welches über allen Planungen und Veranstaltungen schwebte – und schwebt.

Sigrid Maulbetsch bedankte sich bei allen Vereinsmitgliedern dafür, dass diese trotz aller Widrigkeiten mit großem Engagement im Rahmen des Möglichen am Vereins-
leben teilnahmen und sich in vielfältiger Weise ehrenamtlich einbrachten.

Trotz aller pandemiebedingten Widrigkeiten gab es auch im vergangenen Jahr
sehr viele schöne Momente und Erlebnisse. Exemplarisch hob sie die Fahrt am 22. Juli hervor. Wer von uns kommt schon noch zum Bernstein. Und das bei herrlichem Wetter. Und mit dem Bus!

Auch die Fahrt zum Taubergießen am 9.Oktober konnten wir genießen, und bei schon recht frischem Herbstwetter viel über die Flora und Fauna der Natur in den Oberrheinauen lernen.

Lobend hob sie auch hervor, dass es in 2021 viele spontane Aktivitäten aus
der Mitte der Vereinsmitglieder gab, die offiziell gar nicht geplant waren.

So wurde eine Ausfahrt ins Altmühltal in eigener Regie durchgeführt. Die Radfahrgruppe traf sich im eingespielten Rhythmus wie immer montags.

Dies sind nur ein paar Beispiele für Aktivitäten, die nur durch informelle Ab-
sprachen zwischen den Vereinsmitgliedern möglich waren. Besonders Hannes Brunn, Wilhelm König, Bernd Bischoff und die Zängls hatten immer wieder mal gute Ideen.

Leider war der Versuch, mit einer Familien-und Jugendgruppe jüngere Mitglieder für das Ehrenamt zu gewinnen, in den letzten Jahren nicht von Erfolg gekrönt und wird nun vorerst eingestellt.

Sigrid bedankte sich bei den Vorstandsmitgliedern für die tatkräftige Unterstützung im abgelaufenen Jahr, vor allem bei Hannes Brunn.

Zur Statistik gab Sigrid Maulbetsch folgende Zahlen bekannt: Ende 2021 hatten wir
117 Mitglieder. Sieben sind ausgeschieden, durch Tod, Krankheit, Wegzug.

Sigrid stellte dann das Jahresmotto für 2022 vor:

Die kleinste Aktivität ist mehr als jedes große Vorhaben“

Bernhard Kraft, Fachwart für Heimatpflege, bedankte sich bei Herrn Schaack für die ideelle und finanzielle Unterstützung bei der Errichtung der orts- und waldhistorischen Erlebniswege. Herr Schaack gab das Lob zurück und sagte, ohne das Wissen und die Erfahrung von Bernhard Kraft wäre die Realisierung des Projektes gar nicht möglich gewesen.

Dietmar Bathelt, Wanderwart, bedauerte, aus familiären und weiteren ehrenamtlichen Verpflichtungen, für die Position des Wanderwarts nicht mehr zur Verfügung stehen zu können.

Top 5   Bericht der Kassiererin

Schatzmeisterin Christa Zängl hatte keine besonderen Vorkommnisse zu berichten, das Finanzjahr verlief in ruhigen Bahnen. Wie üblich, wurde ein Großteil der Vereinseinnahmen an den Dachverband abgeführt.

Top6   Bericht der Kassenprüferinnen

Die Prüferinnen Heidrun Neufeld und Inge Günther bestätigten eine ordnungsgemäße Kassenführung und empfahlen die uneingeschränkte
Entlastung.

Top 7   Entlastung des Vorstandes

Unter Federführung vom Bürgermeister Herrn Schaak wurde der gesamte Vorstand per Akklamation durch die Mitglieder einstimmig entlastet.

Top 8   Mitgliederehrung

Für jeweils fünfundzwanzigjährige Mitgliedschaft wurden unter dem Applaus aller Anwesenden folgende Mitglieder geehrt:

Hannelore und Mato Krpan
Gerda Stängle (
in Abwesenheit)

Verabschiedung der ausscheidenden Vorstandsmitglieder

Christa  Zängl, über 20 Jahre, zuletzt 16 Jahre in der Funktion der Kassiererin.
Irene Herb, zuletzt 16 Jahre als Schriftführerin
Theresia Striegel, drei Jahre stellvertretende Wanderwartin
Julia Zängl, drei Jahre Familienwartin
Dietmar Bathelt, zuletzt 10 Jahre als Wanderwart
Manfred Burkhardt, viele Jahre als Wegewart und zuletzt sieben Jahre als
stellvertretender Wegewart
Wolfgang Günthner, zuletzt 13 Jahre als Radwanderwart
Wolfgang Straub, zuletzt vier Jahre als Beisitzer

Die Vorsitzenden Ingrid Maulbetsch und Hannes Brunn bedankten sich bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für ihren vorbildlichen ehrenamtlichen Einsatz und ihr Engagement.

Diesem Dank schlossen sich alle Anwesenden durch langen Beifall an.

Top 9   Neuwahl des Vorstandes

Bürgermeister Herr Schaak leitete die Wahl der beiden Vorsitzenden.
Die Wahl erfolgte offen per Handzeichen.

Sigrid Maulbetsch wurde einstimmig zur 1. Vorsitzende wiedergewählt.
Johannes Brunn
wurde einstimmig zum 2. Vorsitzenden wiedergewählt.

Die Wahl der weiteren Vorstandspositionen wurden unter Leitung des 2. Vorsitzenden Johannes Brunn durchgeführt.

Zu Beginn wies der 2. Vorsitzende Johannes Brunn darauf hin, dass sich acht Vorstandsmitglieder aus verschiedenen Gründen nicht mehr zur Wahl stellen. Deshalb können einige Vorstandspositionen vorläufig nicht besetzt werden und einige Vorstandsmitglieder übernehmen ein Doppelmandat.

In den neuen Vorstand wurden gewählt:
Bernd Bischoff,
Wegewart, einstimmig
Bernhard Kraft,
Heimatwart, einstimmig
Peter Grambart,
Kassierer und stellvertretender Wegewart, einstimmig
Hans Friederich Jungbluth,
Schriftführer und Pressewart, einstimmig
Johannes Brunn,
Radwanderwart, einstimmig

Als Beisitzer wurden gewählt       : Irene Herb, einstimmig
                                                    
: Theresia Striegel, einstimmig
                                                    
: Christel Zängl, einstimmig

Als Kassenprüferinnen wurden gewählt:
                                                     : Irene Herb, einstimmig
                                                    
: Bärbel Schöffler, einstimmig

Die Vorstandsfunktion des Wanderwartes ist derzeit nicht besetzt.